Sprungziele

Kostenübernahme der Spurensicherung bei sexualisierter Gewalt

Die Kosten einer vertraulichen Spurensicherung bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt werden von den Krankenkassen erstattet!

Mit dem seit 2020 geltendem Gesetz wird die frühzeitige Beweissicherung bei Verdacht auf Vergewaltigung oder sexuellem Missbrauch verbessert.

Menschen die Opfer einer Vergewaltigung geworden sind oder sexuellen Missbrauch erlebt haben, können vertraulich eine Ärztin oder einen Arzt, ein Krankenhaus oder eine darauf spezialisierte Einrichtung aufsuchen und Spuren sicherstellen lassen, bevor sie sich an die Polizei wenden.

Diese Leistungen können mit den Krankenkassen abgerechnet werden, ohne dass die untersuchte Person von der Krankenkasse identifiziert werden kann.

Rechtsmedizinische Ambulanz Schleswig-Holstein

Eine Untersuchungsstelle für Betroffene von Gewalt ist die Rechtsmedizinische Ambulanz Schleswig-Holstein.

Sie bieten Betroffenen von Gewalt die Möglichkeit, ihre Verletzungen rechtsmedizinisch untersuchen und gerichtsverwertbar dokumentieren zu lassen. So werden Spuren gesichert, bevor sie nicht mehr sichtbar sind.

Alle Anliegen werden vertraulich behandelt.

Die Leistungen sind kostenfrei.

Ob eine Anzeige bei der Polizei erstattet werden soll, entscheiden die Betroffenen. Es entstehen keinerlei Verpflichtungen.

Die Rechtsmedizinische Ambulanz Schleswig-Holstein vermittelt Hilfe in Schleswig-Holstein und in Hamburg.

Abbildung Logo der Rechtsmedizinischen Ambulanz SH
Abbildung Logo der Rechtsmedizinischen Ambulanz SH

Standorte für eine vertrauliche Spurensicherung

Kiel
Lübeck
Hamburg
Rendsburg

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.