Sprungziele

Aktionsplan & Webportal

„Echte Vielfalt“ ist das Motto des Aktionsplans für die Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten des Landes Schleswig-Holstein.

Zustande kam dieser Aktionsplan 2014 auf einstimmigen Beschluss des Landtages und wird seitdem getragen von einem breiten Bündnis aus der queeren Community in Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein.

Auf dem Webportal www.echte-vielfalt.de wird die gesellschaftliche Vielfalt von Menschen seit 2021 abgebildet:

Die Diversität verschiedener sexueller Orientierungen, Lebensweisen und Geschlechter stehen hier im Vordergrund. Damit sollen unter anderem Diskriminierungen abgebaut und Aufklärungsarbeit geleistet werden sowie queeren Menschen im Norden Deutschlands ein Informationsportal zur Verfügung gestellt werden.

Gleichgeschlechtliche Eheschließungen in Deutschland (2017 - 2021)

Deutschland hat die Gleichstellung der Ehe später als die meisten anderen westeuropäischen Länder eingeführt (am 1.10.2017). Die Niederlande waren 2001 das erstes Land, welches die Gleichstellung der Ehe gesetzlich verankerte.

Seit der Einführung der „Ehe für alle“ in Deutschland (2017) wurden 65.574 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen:

Jahr

2017

2018

2019

2020

2021

Anzahl gleichgeschlechtlicher Eheschließungen in Deutschland insgesamt:

 

11.147

 

21.757

 

14.021

 

9.939

 

8.710

Davon Frau/Frau:

5.067

11.071

7.206

5.276

4.642

Davon Mann/Mann:

6.080

10.686

6.815

4.663

4.068

Gleichgeschlechtliche Ehen im Amt Mittelholstein insgesamt:

3

2

0

3

1

 

In Deutschland zeigen die Daten, dass die Zahl der gleichgeschlechtlichen Eheschließungen im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 12,4 % gesunken ist. Dieser Rückgang war stärker als bei den Eheschließungen zwischen Männern und Frauen, wo es einen Rückgang von 3,9 % gab (von 363.400 im Jahr 2020 auf 349.100 im Jahr 2021).

Die Auswirkungen des Coronavirus dürften auch die Statistiken für 2020 und 2021 erheblich beeinflusst haben.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.