Berufliche Weiterbildung - warum?

Fach­kräfte­mangel und demogra­fischer Wandel, Globalisierung und tech­nischer Fort­schritt machen Weiterbildung immer wichtiger. Ein Plädoyer für lebens­langes Lernen in neun Fragen und Antworten:

1. Warum ist berufliche Weiterbildung eigentlich so wichtig?
2. Was zählt alles zu beruflicher Weiterbildung?
3. Gibt es Qualifikationen, die heute jeder für den Job braucht?
4. Welche Weiterbildungen eröffnen neue Jobchancen?
5. Fort­bildungen sind oft teuer. Muss jeder/jede alles selbst zahlen?
6. Weiterbildung kostet viel Zeit. Gibt es da Unterstüt­zung?
7. Was bringt das Lernen für den Job? Lohnt es auch finanziell?
8. Muss man beim Lernen wie früher die Schul­bank drücken?
9. Inwieweit sind Arbeit­geber/Arbeitgeberinnen verantwort­lich fürs Lernen?

ver.di Forum Nord gGmbH

Die ver.di-Forum Nord gGmbH (gGmbH=gemeinnützige GmbH, die als Kapitalgesellschaft gemeinnützige Ziele verfolgt und dadurch steuerbegünstigt ist) ist eine unabhängige Bildungseinrichtung.

Ziel der Gesellschaft ist die Förderung der Erwachsenenbildung.

Die Seminare erfüllen die Anforderungen des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. die Anforderungen der entsprechenden Regelungen im Öffentlichen Dienst. Daher haben die Teilnehmenden einen Anspruch auf bezahlte Freistellung und auf die Übernahme der Seminarkosten und Reisekosten durch den Arbeitgeber/die Arbeitgeberin. 

Das ver.di Forum Nord gGmbH engagiert sich praxisnah für die Bildung und Weiterbildung von Bürger/innen, Unternehmen und Institutionen (Verbände, Vereine etc.).

Die Kompetenzfelder umfassen: Bildungsberatung, Personalentwicklung, Informelles Lernen & Kompetenzdokumentation, Professionalisierung der Weiterbildner/innen, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Fördermittelberatung.

Kursportal Schleswig-Holstein

Das Kursportal Schleswig-Holstein (KP SH) bietet Zugriff auf rund 18.000 geprüfte Weiterbildungskurse.

Auftrag und Zielsetzung des Kursportal Schleswig-Holstein ist es, das Weiterbildungsangebot in Schleswig-Holstein für Bürgerinnen und Bürger, Beraterinnen und Berater und Unternehmen umfassend und transparent darzustellen.

Ein transparenter Weiterbildungsmarkt umfasst die Angebote aus den Bereichen allgemeine, berufliche, politische und kulturelle Weiterbildung und orientiert sich an dem Grundsatz des Lernens im Lebenslauf.

Das Projekt Kursportal Schleswig-Holstein wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Weiterbildungsportal Schleswig-Holstein

Die Weiterbildungsberatung Schleswig-Holstein informiert zielgenau über Qualifizierungsmöglichkeiten in Bildung und Beruf und hilft, sich in der Vielfalt dieser Möglichkeiten zu orientieren, eigene bildungsbezogene Entscheidungen zu treffen und Zukunftsoptionen zu entwickeln und zu bestimmen.

Öffentlich geförderte, anbieterneutrale Weiterbildungsberatung stellt den Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten in den Mittelpunkt und ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer zukunftsorientierten Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik.

Die Beratungsstellen zur Weiterbildung in Schleswig-Holstein beraten Sie kostenfrei, unabhängig und anbieterneutral 

  • zum Weiterbildungsangebot in Schleswig-Holstein und im Umland
  • zur beruflichen Weiterentwicklung und zum beruflichen Aufstieg
  • zu finanzieller Förderung und zu Förderbedingungen

  • zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit durch Weiterbildung

  • zu einer beruflichen Neu- oder Umorientierung

  • zur sprachlichen, kulturellen und gesundheitlichen Weiterbildung.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.