Sprungziele

Gleichbehandlungs-Check

Für die Gleichbehandlung der Geschlechter in der Arbeitswelt muss noch einiges getan werden!

Deshalb hat die Antidiskriminierungsstelle des Bundes gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin einen Gleichbehandlungs-Check (= gb-check) entwickelt, um Unternehmen und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes bei der Umsetzung der Gleichstellung zu unterstützen.

Mit dem gb-check kann geprüft werden, wie es um die Gleichstellung der Geschlechter bei der Einstellung, dem beruflichen Aufstieg oder dem Gesundheitsschutz steht.

Beim gb-check geht es nicht nur darum, offensichtliche Diskriminierung aufzuzeigen, sondern auch um die Offenlegung von subtileren und schwer erkennbaren Diskriminierungsmechanismen.

Abbildung Logo und Link zum Gleichbehandlungs-Check
Abbildung Logo und Link zum Gleichbehandlungs-Check
Ziel des gb-check
Zielgruppe des gb-check
Analysewerkzeuge des gb-check
Der gb-check in 6 Schritten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.