Service

Auszug - Sanierung Bargfelder Straße 10 Kostenschätzung/weiteres Vorgehen  

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Aukrug
TOP: Ö 19
Gremium: Haupt- und Finanzausschuss Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Mo, 03.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:05 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungsraum des Gästehauses, Bargfelder Straße 10, 24613 Aukrug
Ort:
GV02/2019-048 Sanierung Bargfelder Straße 10
Kostenschätzung/weiteres Vorgehen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser/in:Joachim Kaak
Federführend:Fachbereich III - Bauamt   
 
Wortprotokoll

Eine Begehung des Bürgerbüros in der Gemeinde Aukrug hat ergeben, dass an dem Gebäude ein erheblicher Renovierungs- und Sanierungsbedarf besteht.

Nach einer von der Verwaltung aufgestellten Kostenschätzung würden für die komplette Sanierung bzw. Renovierung des Gebäudes Kosten in Höhe von rd. 350.000,00 € anfallen.

Da aus finanziellen Gnden eine komplette Sanierung des Gebäudes nicht darstellbar ist, wurden zunächst die dringlichsten Sanierungsmaßnahmen zur Umsetzung vorgeschlagen.

Hierbei handelt es sich um die Sanierung der Treppe am Hintereingang des Gebäudes und um die Komplettsanierung des Trauzimmers. Die geschätzten Kosten für diese Maßnahmen wurden von der Verwaltung auf rd. 50.000,00 € geschätzt. Der Erläuterungsbericht mit der Beschreibung der geplanten Maßnahmen wurde der Beschlussvorlage GV 02/2019-048 beigefügt.

 

Die Gemeindevertretung hat sich bereits auf ihrer Sitzung am 14.03.2019 mit diesem Thema befasst und beschlossen, diesen Sachverhalt zur weiteren Beratung an den Haupt- und Finanzausschuss und den Ausschuss für Bau und Planungen zu verweisen.

 

Vom rgermeister Joachim Rehder wurde ein Konzeptvorschlag erarbeitet, der der Beschlussvorlage GV 02/2019-048 ebenfalls zur Kenntnisnahme und Beratung beigefügt war.

 

Die Kostenschätzung für den 1. Abschnitt der Renovierung sowie das Konzept Bürgerbüro werden zur Kenntnis genommen. Bürgermeister Rehder informiert ergänzend über das Interesse der Krankenpflege Aukrug ihr Angebot der Tagespflege zu erweitern und dazu auch die Villa zu nutzen. Da der Aufsichtsrat der KPA in der kommenden Woche tagt, regt er an, das Ergebnis der dortigen Beratung abzuwarten. Es wird Einvernehmen erzielt, die Beschlussfassung zurück zu stellen.