Service

Auszug - Neufassung der Satzung für den Kindergarten  

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Aukrug
TOP: Ö 8
Gremium: Haupt- und Finanzausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 03.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:05 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungsraum des Gästehauses, Bargfelder Straße 10, 24613 Aukrug
Ort:
GV02/2019-017 Neufassung der Satzung für den Kindergarten
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser/in:Michaela Sievers
Federführend:Fachbereich IV - Bildung, Kultur und Soziales   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

In der Vergangenheit war die betreute Grundschule in der Mittagszeit sehr stark von Kindern frequentiert.

Um die Überlastung in der betreuten Grundschule zu entzerren, haben die Kinder, die anschließend im Hort bleiben, bereits ab 12.40 Uhr den Hort besucht und dort auch ein Mittagessen zu sich genommen. Diese Probephase der geänderten Hortbetreuungszeit hat sich bewährt. Nunmehr soll die bereits „gelebte“ Betreuungszeit im Hort von 12.40 bis 14.00 Uhr, als neue Betreuungszeit, in die Satzung mit aufgenommen werden.

 

Weiter wird die Satzung für den Kindergarten dahingehend angepasst, dass die Aufnahmekriterien für den Wald angepasst werden. Seit längerer Zeit schon werden die Kinder ganzhrig in den Waldkindergarten aufgenommen und nicht, wie in der Satzung ausgewiesen, ausschließlich in den Monaten August, September und Oktober.

 

§ 4 Abs. 2 wurde gestrichen, da es nicht mehr den tatsächlichen Verhältnissen entspricht, dass die Kinder nur auf Antrag zum 31.12. des Vorjahres die Betreuungsbereiche zum Beginn des folgenden Betreuungsjahres wechseln können.

 

Der der Vorlage GV02/2019-017 beigefügten Entwurf der Satzung für den Kindergarten wird zur Kenntnis genommen.

 


Beschluss:

Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung, den zur Beschlussvorlage GV02/2019-017 vorgelegen Entwurf der Neufassung der Satzung für den Kindergarten als Satzung ab dem 01.08.2019 zu beschließen. Der Bürgermeister wird ermächtigt, die Satzung auszufertigen und bekannt zu machen. Redaktionelle Änderungen, die den Sinn nicht verändern, sind zulässig.

 


Abstimmungsergebnis:

Ja: 9, Nein: 0, Enthaltungen: 0, ausg. gem. § 22 GO: 0